Die Karriereleiter hoch

Das es auf dem Arbeitsmarkt gerade nicht so gut aussieht, bekommen momentan mehrere zu spüren. Ich bin echt froh das ich jetzt so einen tollen Job und einen Festvertrag habe. Meine Freundin ist momentan auch nicht mehr so ganz zufrieden mit ihrem Job, vor allem nicht mit dem Gehalt. Den Job jedoch hinzuschmeißen kommt für sie nicht in Frage, denn eigentlich macht ihr die Arbeit schon Spaß. Sie möchte sich jetzt aber hocharbeiten und an eine Führungsposition kommen und hat nun ein Unternehmen (dieses hier ) das sie unterstützt und berät. Sie ist total aus dem Häuschen und total motiviert. Sie scheint schon erste Erfolge erzielt zu haben. Ich hab auch schon drüber nachgedacht, allerdings ist das für mich noch viel zu früh und ich bin auch total zufrieden mit meiner Arbeit. Ich freue mich aber für sie dass es so gut läuft.

Bei mir bei der Arbeit ist momentan alles im Lot. Ich versteh mich super mit meinen Kollegen und wir unternehmen auch in unserer Freizeit ab und zu etwas.

27.5.15 17:01, kommentieren

Werbung


Happy Mothersday

 

 

Ich weiß ich hab schon lange nichts mehr gepostet, die letzten Monate war einfach nicht genug Zeit da. Viel Stress auf der Arbeit, weil wir gerade zu wenig Leute haben. Zwei meiner Arbeitskollegen sind krank, und die Arbeit fällt jetzt auf uns. Nach der Arbeit, geht’s dann in Fitnessstudio, wird ja auch bald Sommer. Vor 22 Uhr komme ich meistens gar nicht nach Hause.

So jetzt Schluss mit dem Gejammer, es gibt ja was zu erzählen. Und zwar war ja gestern Muttertag! Bin bei meiner Mutti vorbei gefahren mit Kuchen und Blumen und habe sie überrascht! Wir haben viel erzählt und gelacht und danach wurde noch schön Dirty Dancing geguckt. Wir hatten einen richtig schönen Tag zusammen und das Wetter war ja auch super! Ich hoffe es bleibt jetzt erstmal so schön warm, damit ich die Winterjacke erstmal verstauen kann.

11.5.15 11:16, kommentieren

Mein neues Smartphone vom Apfel

Hey Leute,

ich melde mich mal wieder und entschuldige mich schon Mal, dass es mit dem Bloggen mal wieder so lange gedauert hat. Aber irgendwie findet man immer weniger  Zeit dafür. Deswegen habe ich mir nun vorgenommen mehr zu bloggen. 

 

Aber das ist nicht mein Anliegen in diesem Post. Heute geht es um mein Schmuckstück, mein ein und alles - ok ich übertreibe jetzt- meine neues Smartphone von Apple auf.  Natürlich, was auch sonst, ist es ein iPhone 6 und ich muss sagen, ich finde es ziemlich in Ordnung. Bestellt habe ich das gute Stück bei Seven Mobile und bekam es auch sehr schnell geliefert. Das iPhone ist auf jeden Fall viel größer, als sein Vorgänger und auch deutlich leichter. Highlight an dem Smartphone ist die Kamera, die wirklich überragend gut ist. Leider sticht sie hinten einfach heraus, aber mit einer Hülle, habe ichd as gut in den Griff bekommen Die Tage versuche ich euch mal ein paar Bilder zu machen, damit ihr sehen könnt wie die Qualität ist. 

 

 

29.1.15 15:20, kommentieren

Kleidchen oder Röckchen?

Ich hab jetzt mal auf New Yorker geguckt, was so ein Sommerkleidchen kostet. Man sieht jetzt oft Mädels in Kleidern oder Röckchen durch die Gegend ziehen. Das sieht schön aus und ist bei den Temperaturen ja auch sicher schön luftig. Ich mag kein Shorts. Die sehen bei Männern gut aus, aber selber mag ich keine Minihosen tragen. Da doch lieber einen kurzen Rock. Es gibt schon sehr süße. Er soll auch gar nicht kurz und knapp sein. Das scheint ja auch die heimliche Funktion von diesen Shorts zu sein. Dann doch lieber ein Rock. Der betont die Beine mehr. Aber ein Kleid ist eleganter. Ich hätte gern ein weißes, auch wenn die schnell schmutzig werden. Damit auf der Straße langzuspazieren, hat schon was. Aber vor allem natürlich am Wasser und beim Club.

29.7.14 13:10, kommentieren

FKK auf dem Balkon

Eine Freundin hat mir eine geheime Leidenschaft offenbart: Sie macht gerne FKK. Sie geht richtig an FKK-Strände und sonnt sich, wo's erlaubt ist, zumindest oben ohne. Sie will total gleichmäßig braun werden, was ich für utopisch halte. Jedenfalls hat sie sich jetzt über eine gerichtliche Grundsatzentschreidung aufgeregt. Ein Anwohner hat gemeckert, dass seine Nachbarin sich immer unbekleidet auf ihrem Balkon sonnt. Da ist der Vermieter eingeschritten un die Frau hat geklagt. Meine Freundin hat auch einen Balkon und meinte, das Recht liege ganz auf Seiten derer, die das Geld für den Balkon ausgeben. Das wäre Privatssphäre und nicht Sache des Besitzes. Das sehe ich aber auch anders. Man ist doch offensichtlich sichtbar Teil der Öffentlichkeit und muss sich ja auch zum Beispiel beim Besitz von Haustieren oder Musikinstrumenten nach dem Mietvertrag verhalten. Da wird ja auch über das Private verhandelt.

Der FKK-Fall erinnert mich an eine andere Entscheidung, die jetzt auch wieder aufgerollt wird: Der des rauchenden Rentners. Wenn sich irgendwer von Rauch oder unbekleideten Körpern belästigt fühlt, dann muss er das beim Gericht sagen dürfen oder zumindest bei der Vermietung.

29.7.14 13:01, kommentieren

Zum neuen Job

Hallo Leutz, da bin ich wieder.

Tut mir leid, aber aufgrund des neuen Jobs hatte ich die letzten Wochen keine Zeit zum Schreiben. Mein Körper musste sich erstmal an die neuen Arbeitszeiten 8-17 Uhr gewöhnen, denn die bedeuten: aufstehen um 6 und schlafen gehen um 21 Uhr. So sieht es jetzt aus. Ich bin bereits dabei, richtig eingearbeitet zu werden. Ich bin in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und daher in einem kleineren Team, als ich erwartet habe. Drei neue Kolleginnen umgeben mich jetzt und alle sind nett. Der Chef kommt selten mal rein, dafür schreibt er viele Emails oder lässt besser über seine Sekretärin schreiben. Die Kolleginnen sind sehr gewissenhaft und helfen mir alles mögliche neue zu verstehen. Wir haben eine Menge gemeinsam schon begonnen und allmählich versteh ich den Ablauf im Büro. Meine Aufgaben sind ebenfalls vielfältiger, als erwartet. Kurzum ich bin erstmal zufrieden.

29.7.14 12:47, kommentieren

Noch eine Woche bis zum Urlaub!

Ja, ihr habt richtig gelesen: ich habe den gesamten Juni Zeit um zu entspannen und mich auf die neuen Aufgaben vorzubereiten. Ich werde auch verreisen, für 10 Tage. Es geht dieses Mal nach Südtirol, genauer gesagt nach Ultental-Deutschnonsberg. Das ist quasi eine Region in der Region. Oder eine Ortschaft. Wie auch immer, ich werde dorthin reisen. Das Hotel ist schon seit einigen Wochen gebucht und ich bin schon sehr gespannt! Dann wird erst einmal schön ausgeruht und nichts gemacht, den Stress der vergangenen Wochen und Monate abgeschüttelt, damit das mit dem vollen Elan zum Arbeitsbgeinn auch klappt. Heute in einer Woche sitze ich dann auch schon im Auto Richtung Italien. Und Junge, da freu ich mich drauf! Ich kann das gar nicht oft genug betonen. Zum Glück hatte ich bei meiner Suche nach einem Hotel die Seite http://www.ultental-deutschnonsberg.info entdeckt. Neben einigen Hotels findet man da nämlich auch viele Informationen zu der Region und vor allem Tipps für Ausflüge während des Aufenthaltes. Was natürlich genial war, immerhin habe ich noch keine Ahnung, was mich da so erwartet. Oder zumindest hatte ich das noch nicht, bevor ich die Seite gesehen habe. Damit sollte der Urlaub auf jeden Fall auch etwas aufregender sein, als wenn ich nur auf der faulen Haut liegen würde. Wobei das auch was für sich hätte. Hach, wie gerne wäre ich jetzt schon dort. Aber erst einmal muss ich npoch zweit weitere Arbeitstage überstehen. Zum Glück hat diese Woche nur 3 davon!

26.5.14 15:44, kommentieren